Spielmacher Timo Durst verlängert bei den MadDogs

Mit Spielmacher Timo Durst hat Markus Fuchs, der Sportliche Leiter der Drittliga-Handballer des TSV Neuhausen/Filder, den nächsten wichtigen Spieler gebunden. Nach Torhüter Niklas Prauß, Kreisläufer Simon Kosak und Linksaußen Julian Reinhardt ist der 30-jährige Vizekapitän bereits der vierte Spieler, der bis mindestens 2025 bei den MadDogs verlängert hat.

MadDogs gehen als absoluter Außenseiter ins Spiel

Der Tabellenzweite SG Pforzheim/Eutingen gastiert im Egelsee-Zwinger

Zwei Wochen nach dem letzten Heimspiel gegen den Zweitligaabsteiger Wölfe Würzburg wartet am Sonntag, 12. November, 17 Uhr, die nächste schwere Aufgabe auf die Drittliga-Handballer des TSV Neuhausen/Filder. Mit dem Tabellenzweiten SG Pforzheim/Eutingen gastiert ein absolutes Topteam bei der Mannschaft von TSV-Coach Tobias Klisch, weshalb die Rollen klar verteilt sind.

Der Sportlichen Leiter der Drittliga-Handballer des TSV Neuhausen/Filder, Markus Fuchs, hat nach den bereits feststehenden Verlängerungen mit Torwart Niklas Prauß und Kreisläufer Simon Kosak nun auch mit Linksaußen Julian Reinhardt eine weitere Zusammenarbeit vereinbart. Reinhardt wirft somit bis mindestens 2025 Tore für die MadDogs.

wC-Jugend

TSV Neckartenzlingen – TSV Neuhausen 25:9 (15:4)

Samstag, 12.15 Uhr, eine frühe Anwurfzeit für die Mädels der weiblichen C-Jugend beim Spiel in Neckartenzlingen in einer eiskalten Halle.

Dritte Mannschaft - Neuhausen holt den ersten Sieg 

TSV Neuhausen III – TSV Grabenstetten III 36:23 (18:9) 

Im vierten Spiel hat es endlich geklappt. Mit dem ersten Sieg und den damit verbundenen zwei Punkten findet man sich jetzt auf Platz sieben wieder. Der Sieg der dritten Mannschaft konnte zu keinem Zeitpunkt des Spieles in Frage gestellt werden.

Am Ende geht die Zeit aus

MadDogs unterliegen der SG Pforzheim/Eutingen mit 31:33

Im Heimspiel mit dem Spitzenteam der SG Pforzheim/Eutingen mussten sich die Drittliga-Handballer des TSV Neuhausen/Filder mit 31:33 geschlagen geben. Zu keiner Zeit lag die Mannschaft von MadDog-Coach Tobias Klisch vorne und als sich in der Schlussphase die Chance auf etwas Zählbares doch noch zu ergeben schien, war es letztlich zu spät. Weiter geht’s am Samstag, 18. November, 20 Uhr, bei den Rhein-Neckar Löwen II.

Aktuelles Kursangebot

Please publish modules in offcanvas position.