Spielbericht 1. Rückrundenspieltag

Ein schwarzer Tag für den TSV Neuhausen

Mit 3 deutlichen Niederlagen und einem unerwarteten Unentschieden kehrten die 4 Mannschaften des TSV Neuhausen aus den Auswärtsspielen zu Beginn der Rückrunde zurück.

Württembergliga

Mit einem Sieg war gegen den Tabellenführer TUS Metzingen war nicht unbedingt zu rechnen, aber nach der 1:7 Niederlage im Hinspiel bei 3 knappen 3-Satz-Niederlagen war es schon das erklärte Ziel, mit einem besseren Ergebnis nach Hause zu fahren. Und es begann sogar etwas hoffnungsvoll. Nachdem durch den erneuten Ausfall der Spitzenspielerin einmal mehr Petra Kohout und Karin Kienzle im Damen Doppel aushalfen und auch einige Punkte erkämpfen konnten, sah es im Herren Doppel mit Andreas Iby/Thomas Kiefer zunächst sehr gut aus. Nach verlorenem 1. Satz ging der 2.Satz sehr deutlich an das Neuhäuser Doppel. Leider konnten Iby/Th.Kiefer den Schwung nicht mit in den Entscheidungssatz nehmen und verloren diesen nach langer Führung denkbar knapp mit 18:21. Auch im Einzel zeigte Th.Kiefer eine gute Leistung, lag im 1. Satz mit 18:12 in Führung, musste ihn aber dennoch in der Verlängerung abgeben. Im 2. Satz war dann der Widerstand gebrochen und statt einer möglichen 2:1 Führung lag der TSV mit 0:3 hinten. Sämtliche anderen Spiele ging dann deutlich in 2 Sätzen an Metzingen, wobei selbst das bis dahin ungeschlagene, aber noch Grippe geschwächte Doppel mit Alexander Schweizer/Simon Kiefer in 2 Sätzen den kürzeren zog.

Eine Hoffnung auf den Klassenerhalt bleibt trotzdem, da der Abstand zum rettenden Ufer nach wie vor nur  2 Punkte beträgt.

Verbandsliga

Die 2. Mannschaft des TSV Neuhausen trat die Reise zum Tabellenletzten BG Bietigheim trotz dem ohne Satzverlust deutlichen 8:0 Sieg aus dem Hinspiel mit gemischten Gefühlen an und sollte Recht behalten, dass es diesmal nicht so glatt laufen würde. Nach dem Ausfall von 3 Stammspielern konnten mit Karolin Blaich/Lara Gerlach, Blaich/Florian Maier sowie Gerlach in ihrem Einzel sämtliche Damen Spiele deutlich gewonnen werden, aber danach hakte es gewaltig. Allein Nils Dierolf/Tobias Spriegel konnten noch ihr Doppel gewinnen. Als dann alle 3 Herren Einzel und auch das Doppel Maier/Dennis Herzog verloren gingen, war der nicht zu erwartende Punktverlust besiegelt. Das ein Sieg möglich gewesen wäre, belegen 3 erst im Entscheidungssatz verlorenen Spiele. So ist bei 3 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer der Aufstieg in die Württembergliga aus eigener Kraft nicht mehr erreichbar.

Die 3. Mannschaft war gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer MTV Stuttgart chancenlos und muss den Blick nun eher in die untere Tabellenhälfte richten. Allein Oliver Stark/Sandra Hagmayer sicherten den Ehrenpunkt für den TSV.

Und auch die 4. Mannschaft kehrte mit einer Niederlage vom Auswärtsspiel gegen den SV Vaihingen III zurück. Einzig Vanessa Kilbertus sowie Fabian Bauer/Philipp Bolle konnten sich in jeweils 3 Sätzen durchsetzen, wobei Bauer/Bolle in 3 ganz knappen Sätzen die Nerven behielten und sich im Entscheidungssatz mit 25:23 durchsetzen konnten.

Spielbericht Badminton 2. Spieltag

Freud und Leid für den TSV Neuhausen

Am 2. Spieltag gab es für die 1. Mannschaft des TSV Neuhausen in der Württembergliga ein verdientes Unentschieden und eine klare Niederlage. Die 2. Mannschaft konnte in der Verbandsliga zunächst einen Erfolg verbuchen, musste in der 2. Begegnung aber auch ein Unentschieden hinnehmen.

Gegen die KSG Gerlingen musste die 1. Mannschaft zunächst den Ausfall ihrer Nr. 1, Asal Fothui verkraften. Die kurzfristig als Ersatz eingesprungene Silke Altmann befand sich in ihrem Einzel im 1. Satz bei klarer Führung auf einem guten Weg, musste sich aber letztlich in 2 Sätzen geschlagen geben. Besser lief es in den beiden Herrendoppeln, die Andreas Iby/Thomas Kiefer und Andreas Schweizer/Simon Kiefer in 2 Sätzen für sich entscheiden konnten. Hier zahlte sich die Erfahrung und Nervenstärke der beiden Kiefer-Brüder aus, die ihre Anfangssätze jeweils in der Verlängerung und auch ihre beiden Einzel klar in 2 Sätzen gewinnen konnten. Das Damen Doppel mit Svenja Reiber/Silke Altmann sowie das Mixed mit Svenja Reiber/Alexander Schweizer musste dagegen die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Iby schnupperte nicht nur am eigenen sondern auch am Mannschaftserfolg, verfehlte diesen aber trotz gutem Spiel in seinem Einzel nur sehr knapp.

Im 2. Spiel bei der SpVgg Mössingen gab es dann eine zumindest in der Höhe nicht erwartete 1:7 Niederlage. Lediglich das bisher ungeschlagene Doppel mit   Schweizer/ S. Kiefer rettete den Ehrenpunkt. Bei drei 3-Satz-Niederlagen und zwei weiteren knappen Ergebnissen besteht aber berechtigte Hoffnung, das Rückspiel in eigener Halle erfolgreicher zu gestalten.

Die 2. Mannschaft des TSV Neuhausen konnte sich bei der DJK Ludwigsburg mit einem ungefährdeten 5:3 Erfolg durchsetzen. Überzeugen konnten hier Tobias Spriegel/Fabian Schünemann sowie Karolin Blaich/Lara Gerlach in ihren Doppeln sowie vor allem das Mixed mit Karolin Blaich/Nils Dierolf mit jeweils klaren Siegen. Auch in den Einzeln genügten Spriegel und Schünemann jeweils 2 Sätze zum Erfolg.

Im Abendspiel bei der TSF Gschwend überzeugten wiederum Spriegel/Schünemann mit 2 deutlichen Siegen, wogegen sich beide in ihren Einzeln nicht durchsetzen konnten. Spriegel drehte im 2. Satz zwar noch einen 16:19 Rückstand zu seinen Gunsten, konnte den Schwung dann aber nicht mit in den entscheidenden 3. Satz nehmen und verlor so diese Begegnung. Spannend wurde es im 2. Herren Doppel mit Dennis Herzog/Lukas Mauch. Nach gewonnenem 1. Satz und deutlicher 16:4 Führung zog sich Mauch eine Sprunggelenksverletzung zu und konnte zunächst auch nicht weiter spielen. Nach kleiner Pause wurde aber auch dieser Satz noch souverän nach Hause gebracht. Frisch getapet konnte beim Stande von 3:4 Mauch dann aber doch noch sein Einzel bestreiten und setzte sich hier klar in 2 Sätzen zum verdienten Unentschieden des TSV Neuhausen durch. Ein hochklassiges Spiel wurde den Zuschauern im Damen Einzel mit Lara Gerlach geboten. Nachdem ihre Gegnerin Laura Stoll in der vergangenen und bisherigen Saison nur insgesamt ein Spiel verloren hatte, schnupperte Gerlach nach dem gewonnenen ersten Satz an einer Sensation. Trotz heftiger Gegenwehr musste sie sich dann aber doch nach 3 Sätzen geschlagen geben.  „Mann des Tages“ war Nils Dierolf. Er konnte nicht nur seine drei Spiele gewinnen sondern auch seine Mannschaft wieder wohlbehalten gegen Mitternacht mit dem vom Ford Händler Autohaus Arnold in Plattenhardt zur Verfügung gestellten Bus nach Neuhausen bringen.

Spielbericht 4. Spieltag Badminton

Frust bei der 1. – Hoffnung bei der 2.

Am 4. Spieltag ging die 1. Mannschaft des TSV Neuhausen in der Württembergliga leer aus und sitzt nun am Tabellenende fest. Die 2. Mannschaft bleibt dem Tabellenführer auf den Fersen und festigte seinen 2. Platz in der Verbandsliga.

Württembergliga

Gegen den Tabellennachbarn TSG Söflingen konnten  Thomas Kiefer/Andreas Iby im 1. Herren Doppel und auch Silke Altmann in ihrem Einzel sowie mit Svenja Reiber im Damen Doppel trotz gutem Spiel einen 0:3 Rückstand nicht verhindern. Hoffnung keimte auf, als Alexander Schweizer/Simon Kiefer den Anschluss herstellten. Als aber danach alle drei Herren-Einzel verloren ging, war die Niederlage perfekt und die erhoffte Abgabe der Roten Laterne an die TSG Söflingen vertan. Allein Reiber/Schweizer konnten mit einem Sieg die Niederlage etwas erträglicher machen.

Im Abendspiel gegen die SpVgg Hengstfeld-Wallhausen bestand dann eine weitere Möglichkeit, das Tabellenende zu verlassen. Iby/Th. Kiefer steigerten sich enorm und auch Schweizer/S. Kiefer behielten ihre weiße Weste und brachten den TSV mit 2:0 in Führung. Im Damen Doppel von Altmann/Reiber sah nach dem deutlich gewonnenen 1. Satz alles nach einer 3:0 Führung aus. Aber die Gegner steigerten sich und setzten sich dann im 3. Satz durch. Altmann ließ sich in ihrem Einzel nach einem 11:15 Rückstand im entscheidenen Satz nicht aus dem Konzept bringen, packte ihr Kämpferherz aus und sorgte mit einem 21:16 für weitere Hoffnung auf einen Sieg des TSV. In den Herren Einzeln hatten diesmal die Kiefer-Brüder keine Chance und auch Iby fand erst im 2. Satz zu seinem Spiel, musste den Sieg aber nach hartem Kampf seinem Gegner überlassen. Im Mixed hatten Reiber/Schweizer zwar die Chance zum Remis, mussten sich aber sehr knapp im 3. Satz geschlagen geben. So konnte auch dieser Gegner in der Tabelle nicht überholt werden und der TSV steckt nun tief im Abstiegskampf.

Verbandsliga

Die 2. empfing mit der SG Feuerbach/Korntal den verlustpunktfreien Tabellenführer und startete gleich mit den Siegen von Fabian Schünemann/Tobias Spriegel und Karolin Blaich/Lara Gerlach zu einer 2:0 Führung, die Gerlach mit ihrem deutlich gewonnenen Einzel noch ausbauen konnte. Nach der Niederlage von Lukas Mauch/Dennis Herzog erhöhte Fabian Schünemann mit 2 in der Verlängerung gewonnen Sätzen zum 4:1 Zwischenstand  und der Sturz des Tabellenführers sollte nur noch eine Frage der Zeit sein. Aber die Gäste wehrten sich nach Kräften und so entwickelte sich im weiteren Verlauf ein wahrer Krimi, der auch den überwiegend älteren Fans auf der Tribüne den Schweiß auf die Stirn trieb. Spriegel verlor sein Einzel denkbar knapp und so ruhten die Hoffnungen auf Mario Hirner im Einzel sowie mit K. Blaich im Mixed. Trotz sehr guter Leistung gingen aber beide Partien jeweils in der Verlängerung des 3. Satzes an Feuerbach/Korntal. So stand am Ende ein zwar gerechtes Unentschieden, dass sich nach dem Verlauf der Spiele aber wie eine Niederlage anfühlte. Die Leistung und die mehr gewonnenen Spielpunkte machen aber Hoffnung, dass der Aufstieg weiterhin möglich ist.

Im Abendspiel durfte sich der TSV dann mit dem Nachbarn vom BV Esslingen messen und die Begegnung sollte diesmal nicht mit dem obligatorischen Unentschieden enden. Schünemann/Spriegel konnten zunächst nicht an die gute Leistung vom Nachmittag anknüpfen und unterlagen im 1. Herren Doppel David Schreiner/Florin Fichter in 3 Sätzen. Blaich/Gerlach zeigten eine starke Partie und ließen Viola Schreiner/Anna Maria Christel keine Chance. Auch Hirner/Mauch gegen Harald Kortum/Daniel Kasper sowie Gerlach gegen Christel setzten sich klar in 2 Sätzen durch. Schreiner schaffte gegen Schünemann den Anschluss aus Esslinger Sicht. Blaich/Florian Maier gegen Schreiner/Kortum sicherten den 4. Punkt. Spannend machte es dann Mauch und sah sich gegen Kasper nach dem 1. Satz schon deutlich auf der Verliererstraße. Aber vermutlich erinnerte er sich an die Nachmittagsbegegnung und wollte partout verhindern, dass eine komfortable Führung wieder hergeschenkt wird. Er steigerte sich deutlich und ließ Kasper in den weiteren Sätzen keine Chance. Der Sieg war damit sicher. Aber auch Spriegel zeigte nochmal eine starke kämpferische Leistung und sorgte nach 3 knappen Sätzen für den 6:2 Erfolg des TSV, der sich damit von seinen Verfolgern absetzen und den Kontakt zum Tabellenführer halten konnte.

Die 3. Mannschaft musste in der Bezirksliga gegen die TS Esslingen II eine unglückliche 3:5 Niederlage hinnehmen, konnte aber anschließend einen ungefährdeten 7:1 Erfolg gegen BV Esslingen III verbuchen und damit den 2. Tabellenplatz verteidigen.

In der Kreisliga erkämpfte sich die 4. Mannschaft ein Unentschieden gegen die GSV Hemmingen, musste gegen die TuS Stuttgart II aber eine 3:4 Niederlage einstecken. Bemerkenswert waren hier vor allem die Siege der beiden Oldies C.D. Wagner mit Harald Siegler im Doppel sowie Siegler in seinem hart umkämpften 3 Satz Match. Kai Braun steuerte mit einem klaren Sieg den 3. Punkt bei.

Spielbericht 3. Spieltag Badminton

Ein guter Spieltag für den TSV Neuhausen

Am 3. Spieltag gab es für die 1. Mannschaft des TSV Neuhausen zwei verdiente Unentschieden.  Die 2. Mannschaft konnte einen klaren Sieg und ein Unentschieden verbuchen.

Noch geschockt von der kurzfristigen Absage der eigentlichen Punktegarantin Asal Fotuhi fanden Andreas Iby/Thomas Kiefer in ihrem Doppel überhaupt nicht ins Spiel und unterlagen klar in 2 Sätzen. Im Damendoppel standen die kurzfristig eingesprungenen Barbara Ast/Karin Kienzle gegen die mehrfache Deutsche O 45-Meisterin und ehemalige Zweitliga-Spielerin Edeltraud Vonmetz auf verlorenem Posten und konnten den 0.2 Rückstand natürlich nicht verhindern. Simon Kiefer/Alexander Schweizer ließen ihren Gegnern keine Chance, wogegen Iby nach desolatem 1. Satz sich im 2. Satz nach deutlicher Leistungssteigerung erst in der Verlängerung geschlagen gab. Hoffnung keimte auf, nachdem sich Thomas Kiefer in einem hochklassigen Match knapp im 3. Satz durchsetzen konnte. Aber Neuhausen hatte ja noch mit Simon Kiefer und dem Mixed Svenja Reiber/Schweizer 2 Asse im Ärmel. S. Kiefer gewann sein Einzel klar in 2 Sätzen. Das Mixed wurde im 3. Satz zu einer Zitterpartie. Mit einer ganz starken Leistung von Reiber in der Schlussphase konnte aber noch das verdiente Unentschieden gesichert werden. 

Im Abendspiel gegen den Tabellenführer VfB Friedrichshafen waren Iby/Kiefer nicht wieder zu erkennen und konnten einen nicht erwarteten Sieg verbuchen. Keine Punkte gab es erwartungsgemäß im Damen Doppel und Einzel. Zwar konnten S.Kiefer/Schweizer zum 2:2 ausgleichen, aber nach dem verlorenen Einzel von Iby und der knappen Niederlage in der Verlängerung des 3. Satzes von Th.Kiefer war der TSV wieder im Zugzwang. Gar nicht gut sah es bei S.Kiefer im 1. Satz bei einem 7:17 Rückstand aus. Urplötzlich fand Kiefer aber wieder in die Spur, brachte diesen Satz noch mit 22:20 nach Hause und ließ dann auch im 2. Satz nichts mehr anbrennen. Reiber/Schweizer knüpften an die starke Leistung vom Nachmittagsspiel an und sicherten damit dem TSV erneut einen Punkt.

Das Tabellenende konnte Neuhausen zwar nicht verlassen. Es besteht aber Sichtkontakt zu einem Nichtabstiegsplatz und damit weiterhin Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Die 2. Mannschaft des TSV Neuhausen hatte zunächst die 3. Mannschaft der SG Schorndorf zu Gast und musste dabei feststellen, dass der seitherige Tabellenletzte erstmals seine stärkste Mannschaft aufbieten konnte. Fabian Schünemann/Tobias Spriegel konnten den TSV in einem hochklassigen Spiel in Führung bringen, die Dennis Herzog/Lukas Mauch mit einem klaren Sieg noch ausbauen konnten. Lara Gerlach/Karolin Blaich sowie Gerlach und Mario Hirner mussten die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen und auch Schünemann konnte trotz gutem Spiel die knappe Niederlage und damit den 2:4 Rückstand nicht verhindern. Verlass war aber wieder einmal auf den Coach Florian Maier mit K.Blaich im Mixed und auch Spriegel, so dass doch noch ein verdientes Unentschieden erreicht werden konnte. Die 2. Begegnung gegen den SV Fellbach II verlief dann komplett anders als erwartet. Vielleicht noch etwas gefrustet nach dem nicht einkalkulierten Unentschieden gegen Schorndorf wurde Fellbach mit einem klaren 7:1 Sieg auf die Heimreise geschickt. Alle 7 gewonnen Spiele wurden dabei deutlich in 2 Sätzen gewonnen. Neuhausen II bleibt damit dem Tabellenführer aus Feuerbach/Korntal dicht auf den Fersen.

Die 3. Mannschaft des TSV nutzte den Spieltag mit 2 nicht unbedingt erwarteten klaren Siegen gegen den TSV Wendlingen und SV Vaihingen II und findet sich plötzlich als Tabellenzweiter in der Bezirksliga wieder. Die junge 4.Mannschaft musste die Heimreise nach den Spielen des MTV Stuttgart II und III leider mit 2 Niederlagen antreten.

Abteilung Badminton 

 

3. Spieltag am 23.11. in der Egelseehalle II

 

Zum 3. Spieltag in der Württembergliga  empfängt die  1. Mannschaft des TSV bereits um 14 Uhr den Mitaufsteiger und Tabellennachbarn SG Neuravensburg/Primisweiler.  Eine immens wichtige Begegnung mit dem eindeutigen Ziel, das Tabellenende eben an diesen Gegner abzugeben. Im 2. Spiel ab 19 Uhr ist dann der Tabellenführer und frühere Bundesligist VfB Friedrichshafen zu Gast. Eine nach den bisherigen Ergebnissen des VfB Friedrichshafen nicht unlösbare Aufgabe.

 

Die 2. Mannschaft des TSV empfängt um 15 Uhr die 

SG Schorndorf III und ab 19 Uhr den SV Fellbach II. 

Zwei schwierige, aber machbare Aufgaben mit dem Ziel, den derzeitigen 2. Platz in der Verbandsliga zu festigen und dem Tabellenführer auf den Fersen zu bleiben.

Zuschauern können sich bei freiem Eintritt auf spannende und hochklassige Spiele freuen.

 

Für die III. Mannschaft stehen an diesem Heimspieltag in der Bezirksliga zwei wegweisende Begegnungen an. Gegen den TSV Wendlingen und den SV Vaihingen II geht es darum, den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld wieder herzustellen und den Abstand zum Ende der Tabelle zu vergrößern. Das gleiche Ziel hat die IV. Mannschaft in der Kreisliga Stuttgart mit ihren Auswärtsbegegnungen gegen MTV Stuttgart II und III.

TSV Neuhausen gewinnt das 1. Testspiel

Abteilung Badminton - Verbandsliga: Im Rahmen der Saisonvorbereitung fand am 25. Juli 2019 das erste Testspiel der 2. Mannschaft des TSV Neuhausen gegen die Sportallianz Aalen statt. Am heißesten Tag des Jahres traf man sich um 19 Uhr in der gut temperierten Aalener Karl Weiland Halle um das erste Testspiel der Saison zu absolvieren. 

Aktuelles Kursangebot

Please publish modules in offcanvas position.